Aktuelles

Activity go4dog - Sight First

LC Bern Einstein + LC Bern-City haben den internationalen Themenfokus "Sight First" nach Bern gebracht. Zusammen mit der Stiftung Schweizerische Schule für Blindenführhunde setzten wir unsere Activity go4dog - der Mitfinanzierung der Ausbildung eines Blindenführhundes gewidmet - um. Gemeinsam mit Taten statt Worten gingen wir unser Ziel beherzt an, das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Danke einem Hund fröhlicher durchs Leben gehen ...

Yannick Hediger, Daniela de la Cruz, Jolanda Walker, Maurizio Frigeri, Katja Brunner, Max Wälchli und "Paco" (Foto Sarah Walther)

Die Stiftung Schweizerische Schule für Blindenführhunde in Allschwil bezweckt die Förderung der Mobilität, der besseren Lebensqualität und Teilhabe von blinden und sehbehinderten Menschen im Alltag durch hierfür geeignete Hunde.

Der Activity Delegierte des LC Bern Einstein und eine ehemalige Spitaldirektorin waren mit zwei weiteren Lions für die Organisation zuständig. Zahlreiche Lions unterstützten uns mit Technik, Crowdfundingplattform, professioneller Grafik und Fotografie. Der Zonenpräsident hat uns wohlwollend mit der Technik rund ums Crowdfunding unterstützt und den Flyer konnten wir durch die neue Lions Kollegin professionell erstellen. Man sieht es, inhaltlich und optisch gelungen. Nun, wenn die Technik funktioniert und die richtigen Lions am richtigen Ort sind, ist so ziemlich alles möglich.

Rund um den Blindenführhund

Dank unserer Kinderärztin vom Insel Spital Bern wurde uns "vor Augen geführt", wie hilfreich und freudvoll generell ein Hund sein kann. Die treuen Begleiter sind vielfach einsetzbar, je nach Zucht und Ausbildung. In der Diabetes Sprechstunde gibt es zahlreiche Kinder, die dank einem Hund etwas einfacher und auch fröhlicher durchs Leben gehen. Scheinbar riecht ein Hund, wenn ein Kind oder ein Erwachsener unterzuckert ist.

Unser Spendenfokus liegt bei einem Blindenführhund

Ist der Welpe ungeeignet als Blindenführhund, die Kriterien sind hoch, kann dieser für andere Therapiezwecke eingesetzt werden. Diese werden dann Führ-, Assistenz- und Begleithunde genannt und werden ebenso von der obgenannten Stiftung eingesetzt.

go4dog im Haus und Garten der Krebsliga Schweiz in Bern

Nach der doch langen Abstinenz von physischen Begegnungen bedingt durch die Pandemie, freuten wir uns umso mehr, eine grosse Gästeschar im Haus der Krebsliga an der Effingerstrasse in Bern zu empfangen. Der Hundeparcours in Zusammenarbeit mit der Blindenführhundeschule Allschwil hat uns ansatzweise gezeigt, was es heisst, mit stark verminderter Sicht zu leben. 

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt und wir sind begeistert, welch versteckte Backtalente in den Lions schlummert. Es war lecker – nochmals aufrichtigen Dank euch allen! In der Hoffnung, viele Spenden zu generieren mittels Twint, offerierten wir die Getränke und Speisen gratis. Der Bauunternehmer hatte recht, ein cleverer Schachzug. Rechnen wir alle Einkünfte zusammen, können wir bereits jetzt, einen Nettobetrag von über 26’000 CHF direkt an die Stiftung überweisen.

Hebeds guet und bliibet gesund!

Daniela de la Cruz LC Bern-City
Yannick Hediger LC Bern Einstein